Biografie von Jürgen Vogel


» Start     » Schauspieler     » Jürgen Vogel    » Biografie



.: Biografie Jürgen Vogel



Jürgen Vogel wurde 1968 in Hamburg geboren. Seinen ersten großen Leinwanderfolg feierte er 1989 in Egon Günthers ROSAMUNDE. Für seine Darstellung des psychisch labilen Kidnappers Emil erhielt er den Bayerischen Filmpreis als „Bester Nachwuchsdarsteller“. Mit Sönke Wortmanns KLEINE HAIE (1991) gelang Jürgen Vogel sein endgültiger Durchbruch, und er wurde mit dem Bayerischen Filmpreis als „Bester Darsteller„ geehrt. In den Folgejahren stellte der Wahlberliner immer wieder seine schauspielerische Vielseitigkeit unter Beweis, wie in Dani Levys STILLE NACHT (1995) und Matthias Glasners SEXY SADIE (1996), den er mitproduzierte. Für Wolfgang Beckers DAS LEBEN IST EINE BAUSTELLE (1996) erhielt Vogel 1997 den „Bundesfilmpreis“ in Gold. Im Jahr 2005 gab der sympathische Schauspieler in KEINE LIEDER ÜBER LIEBE (2004) sein Debüt als Sänger der Hansen Band. In Anno Sauls WO IST FRED? (2005) und Sebastian Schippers EIN FREUND VON MIR (2004), für den er mit dem „Ernst-Lubitsch-Preis“ geehrt wurde, überzeugte Vogel das Publikum von seinem komödiantischen Talent, wie auch in Til Schweigers KEINOHRHASEN (2007). Für seine herausragende künstlerische Gesamtleistung als Schauspieler, Ko-Autor und Ko-Produzent von der DER FREIE WILLE (2004) erhielt er 2006 den „Silbernen Bären“, den „Preis der Gilde Deutscher Filmkunsttheater“, den „Silver Hugo Award“ als bester Darsteller auf dem Chicago Filmfestival sowie eine weitere Auszeichnung als „Bester Darsteller“ auf dem Tribeca Filmfestival. Für seine Darstellung des krebskranken Max in dem Drama EMMAS GLÜCK (2005) bekam Vogel 2007 erneut den Bayerischen Filmpreis als „Bester Darsteller“. Für seine Verdienste im deutschen Film wurde Jürgen Vogel 2008 mit dem Herbert-Strate-Preis ausgezeichnet.

Seit Ende 2008 tritt Jürgen Vogel als Hauptmieter in der Sat1 Impro-Comedy SCHILLERSTRASSE auf. Zusammen mit Matthias Glasner und Lars Kraume gründete er die Produktionsfirma Badlands.

In SCHWERKRAFT mimt Vogel den aus dem Gefängnis entlassenen Psychobilly Vince Holland, der das Leben seines alten Kumpels Frederik Feinermann auf schicksalhafte Weise verändert.

Quelle: Frisbeefilms









.: Suche nach Filmen, Serien, Schauspielern



.: Schauspieler A bis Z



.: Agenturen Archiv - A bis Z





filme-schauspieler.de ist ein Service der Exxact New Media UG & Co. KG
© 2009 - 2020