Biografie von Christina Große


» Start     » Schauspieler     » Christina Große    » Biografie



.: Biografie Christina Große



Christina Große kam am 23. September 1970 im thüringischen Blankenhain zur Welt. Zunächst absolvierte sie eine Ausbildung zur Psychiatrie-Diakonin, traf dann aber beim Trampen auf eine Schauspielstudentin. Diese gab ihr einige Ratschläge, woraufhin sich Christina Große erfolgreich an der Filmhochschule Babelsberg in Potsdam bewarb. Hier studierte sie von 1990 bis 1994. Bereits 1992 erhielt sie einen Förderpreis für Schauspielstudenten.

Neben vielen Rollen am Theater spielte die Wahl-Berlinerin ab 2002 auch Episodenrollen in Fernsehreihen wie TATORT, WILSBERG, BELLA BLOCK und ABSCHNITT 40. Fans des gehobenen Humors kennen Christina Große vor allem aus ProSieben-Serie DER KLEINE MANN (2009) als Ehefrau der Hauptfigur Rüdiger Bunz, gespielt von Bjarne Ingmar Mädel. Ihr humoristisches Talent bewies sie aber auch durch Rollen in Matthias Keilichs Kinokomödie DIE KÖNIGE DER NUTZHOLZGEWINNUNG, in der Tragikomödie PARTNERTAUSCH und in der RTL-Serie ARME MILLIONÄRE (alle 2006). Zuletzt stand Christina Große unter der Regie von Tom Tykwer für die Tragikomödie DREI vor der Kamera.









.: Suche nach Filmen, Serien, Schauspielern



.: Schauspieler A bis Z



.: Agenturen Archiv - A bis Z





filme-schauspieler.de ist ein Service der Exxact New Media UG & Co. KG
© 2009 - 2019